Spankers

Mayas Blog über aktive, gesunde, natürliche & nachhaltige Lebensweise

Zug um zug ziehen meine Rezepte auf meinen Rezepteblog www.88mk.de um

NabelWerdende Eltern werden von so vielen Fragen und Dingen überwältigt, die wissen meist nicht mehr wo ihnen der Kopf steht. Sogar bei meinem dritten Kind hatte ich noch Fragen, man lernt also als Elternteil niemals aus. Mich hatte in meinem Schwangerschaften immer wieder ein Thema besonders beschäftigt, nämlich ob Nableschnurblut spenden oder nicht.
In der Nabelschnur bzw. im Nabelschnurblut sind die sogenannten Stammzellen. Aus diesen Zellen entsteht praktisch der Mensch. SIe speichern unser Erbgut. Diese Zellen haben die "Urinformation" aus dem Mutterleib. Die körpereigenen Stammzellen sind bei jedem Menschen anders und sie können sich im Laufe des Lebens ändern. Meist kommt es durch so eine Änderung zu einer Erkrankung wie z.B. Krebs. Gerade bei verschiedenen Formen der Leukämie, also dem Blutkrebs, ist eine Stammzellenspende unbedingt erforderlich und kann einem das Leben retten. 

Nachdem aber nur rund 30% der Suchenden einen Spender im Familien- und Freundeskreis haben sind viele andere auf eine Spende angewiesen. Doch obwohl schon über 15 Millionen Menschen weltweit registriert sind ist leider viel zu oft der Richtige nicht dabei. Da wäre es dann gut, wenn man Nabelschnurblut aufbewahrt hätte auf das man im Fall der schweren Erkrankung zurückgreifen kann. Sollte man es nicht benötigen könnte man damit aber dennoch einem Anderen helfen und vielleicht ein anderes Leben retten.

Doch leider ist so eine Spende nicht kostenlos. Also die Spende schon, aber wenn man das Blut einlagern lassen möchte muss man ganz gut dafür zahlen. Meist sind es ein paar Tausend Euro, doch auf den Monat umgerechnet nur noch wenige Euro. Und bevor man sich überlegt einen Ratensparvertrag für das Kind anzulegen ist so eine Lagerung sicher sinnvoller zumal diese Leben retten kann.

Foto:
© Maya

Quelle:
Wiki



Diesen Beitrag teilen


Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Maya auf Pinterest

***Werbung***


g-amen.de

 

 

 

Bitte beachten: Alle Informationen dieser Homepage wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen getragen. Sie ersetzen jedoch keinen Arzt/Heilpraktiker. Wir übernehmen keine Gewähr oder Haftung für Schäden jegl. Art, die aus der Verwendung der Daten dieser Homepage resultieren. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an einen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Copyright © 2009-2016. All Rights Reserved. Made in Füssen (Allgäu, Germany, Earth, Milky Way)

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz