Spankers

Mayas Blog über aktive, gesunde, natürliche & nachhaltige Lebensweise

Zug um zug ziehen meine Rezepte auf meinen Rezepteblog www.88mk.de um

FahrradJeder möchte fit werden so schnell es geht. Zwar wachsen Muskeln bei Beanspruchung recht schnell, doch lässt meist die Motivation und Ausdauer des Trainierenden zu wünschen übrig. Dennoch ist es möglich mit wenig Aufwand und in wenigen Wochen fit zu werden. 

Nur ein paar Minuten

10-15 Minuten am Tag können den Fitnesslevel beträchtlich verändern. Auch wenn man denkt, dass diese paar Minuten keinen Unterschied machen, so ist es genau das Gegenteil. Man darf sogar den einen oder anderen Tag ausfallen lassen, wenn man dafür am nächsten Tag ein wenig mehr trainiert.

Abwechslung ist wichtig

Damit man nicht so schnell die Lust am Training verliert ist es wichtig dieses möglichst Abwechslungsreich zu gestalten. Also einen Tag Laufen, am anderen Aerobic, am nächsten Fahrradfahren, am weiteren Zumba, dann Hanteltraining, Situps, etc. Mancher wird jetzt denken, dass es sich nicht lohnt nur 10 Minuten Fahrrad zu fahren oder zu laufen. Dabei kann man diese paar Minuten nutzen um z.b. den Einkauf zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu erledigen. Oder statt 15 Minuten den Stepper zu benutzen einfach 15 Minuten Treppenstufen hochhüpfen und den Fahrstuhl großzügig ignorieren. Vor allem sollten Krafttraining und Ausdauersportarten abgewechselt werden.

Die richtige Ausrüstung

TurnschuheFür die verschiedenen Sportarten benötigt man auch die dementsprechende Ausrüstung. Während man Hanteln mit sandgefüllten PET-Getränkeflaschen ersetzen kann so sind gute Laufschuhe beim Joggen wichtig ebenso wie ein gutes Fahrrad zum radeln. Doch leider sind Sportsachen oft teuer. Da lohnt es sich im Sport Marktplatz nach Schnäppchen oder gar gebrauchten Sachen zu schauen. In manchen Städten gibt es ein-/ zweimal im Jahr Bazare wo man Neues und Gebrauchtes zu humanen Preisen erstehen kann.

Durchhalten

Wenn man heute es nicht schafft, aus welchen Gründen auch immer, zu trainieren dann legt man eben die doppelte Einheit hin. Manchmal ist das sogar sinnvoller. Zum einen braucht der Körper Regenerationsphasen und zum anderen macht z.B. Zumba so viel Spaß, dass man gar nicht bemerkt wie schnell 30 Minuten um sind. Andererseits muss man eingestehen, dass es nicht zu viel verlangt ist täglich nur diese paar Minuten zu trainieren. 10-15 Minuten kann jeder täglich von seiner Zeit abzweigen und damit etwas für seine Gesundheit tun. Und schon nach 1-2 Monaten bemerkt man, dass man nicht mehr ohne diese tägliche Trainingseinheit sein kann und vor allem man bemerkt den Unterschied:
  • Der Körper hat eine andere Spannung, Festigkeit
  • die Körperhaltung ist aufrechter
  • man fühlt sich ausgeglichener
  • kommt nicht mehr so schnell ausser Puste
  • die Kilos fliessen einfach so dahin, ohne dass man auf's Essen achten muss

Und weiter geht es

BooteIrgendwann ist es einem egal welches Wetter herrscht, aber für den Anfang sollte man draussen nur bei guten Wetter trainieren und bei Regenwetter eben indoors. Doch auch im Urlaub braucht man nicht aufs Training verzichten, viele Hotels bieten Fitnesstudiozugang an und das Schwimmen im Pool oder Meer ist sowieso gut. Tretbootfahren, Frisbee, Strandsegeln, Beachvolleyball und viel mehr warten nur darauf getan zu werden. Und im Urlaub macht es einem auch weniger aus, wenn man auf das Auto verzichtet und mehr zu Fuß geht.





Diesen Beitrag teilen


Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Maya auf Pinterest

***Werbung***


g-amen.de

 

 

 

Bitte beachten: Alle Informationen dieser Homepage wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen getragen. Sie ersetzen jedoch keinen Arzt/Heilpraktiker. Wir übernehmen keine Gewähr oder Haftung für Schäden jegl. Art, die aus der Verwendung der Daten dieser Homepage resultieren. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an einen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Copyright © 2009-2016. All Rights Reserved. Made in Füssen (Allgäu, Germany, Earth, Milky Way)

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz