Spankers

Mayas Blog über aktive, gesunde, natürliche & nachhaltige Lebensweise

Zug um zug ziehen meine Rezepte auf meinen Rezepteblog www.88mk.de um

MülleimerDeutsche Haushalte produzieren pro Jahr mehr als 40 Millionen Tonnen Haushaltsabfälle. Das ist natürlich sehr viel, und andscheinend versuchen viele diese Müllberge zu dezimieren, indem sie bewusster einkaufen. Laut einer Studie der Gesellschaft für Umweltforschung, greifen die Verbraucher beim Einkauf eher zu umweltfreundlicheren Verpackungen.

3/4 der Befragten ist es wichtig, daß die Verpackung wiederverwendet werden kann. Ebensoviele verzichten bewusst auf Artikel, wo unnötig Verpackungsmaterial verwendet wurde. Die Verbraucher bevorzugen Glas, Papier und Karton als ökologisch sinnvolle Verpackung, während Plastik und Metall verpönt ist. Mal ehrlich, muss den die Salatgurke wirklich in Folie eingeschweisst sein? Oder die Tomaten in einer Kunststoffschale UND mit Plastik eingeschweißt? Neulich sah ich sogar eine Melone in Plastik eingeschweißt...*kopfschüttel*

Je älter je umweltbewusster

Laut der Studie steigt das Umweltbewusstsein mit dem Alter:
  • unter 30 Jahren achten 80% auf umweltfreundliche Verpackung
  • bei 30-39-Jährigen sind es 91%
  • und bei den über 60-Jährigen sogar 94%
Also hier gilt nicht der Satz "Was kann ich als Einzelner schon bewirken", denn hier haben viele Einzelne schon viel bewirkt. Wenn jeder Einzelne von uns ein bisschen was bewegt, können wir sehr viel bewirken.

Umweltbewusstsein gut für das Image

Doch nicht nur die Verbraucher denken immer weiter um, auch schon die Hersteller. Viele deutsche Unternehmen setzen auf umweltfreundlichen Versand und wollen Ihre Anstrengungen in Bezug auf Umweltschutz noch verstärken. Drei Viertel der Unternehmen ssetzen auf die sogenannte grüne Logistik, da die Kunden verstärkt dies wünschen. Außerdem stärkt es ungemein das Firmenimage.

GeschenkIn Bezug auf das bevorstehende Weihnachtsfest sollten wir alle unseren Verpackungs-Verbrauch nochmal überdenken. Statt wieder alles in Geschenkpapier zu wickeln und damit den Treibhauseffekt zu beschleunigen, wäre es doch sinnvoll die Sachen in schöne und wiederverwendbare Schachteln zu verpacken? Oder hübsche Stoffbeutel? Oder das Papier vom Vorjahr, welches mancher noch übrig hat, weil man seine Geschenke vorsichtig ausgepackt hat? Ich verwende zu Geburtstage und Weihnachten schöne bunte Stoffe, die sich auch immer wieder verwenden lassen und mit breiten Bändern zusammen gehalten werden. Sieht toll aus.

Weitere Infos hierzu erhält man bei der Verbraucher Initiative e.V.

Quellen: Allgäuer Zeitung, label-online.de, Verbraucher Initiative


Diesen Beitrag teilen


Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Maya auf Pinterest

***Werbung***


g-amen.de

 

 

 

Bitte beachten: Alle Informationen dieser Homepage wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen getragen. Sie ersetzen jedoch keinen Arzt/Heilpraktiker. Wir übernehmen keine Gewähr oder Haftung für Schäden jegl. Art, die aus der Verwendung der Daten dieser Homepage resultieren. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an einen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Copyright © 2009-2016. All Rights Reserved. Made in Füssen (Allgäu, Germany, Earth, Milky Way)

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz