Spankers

Mayas Blog über aktive, gesunde, natürliche & nachhaltige Lebensweise


Liebe Mitreisende, Freunde, Familie, Kunden, und alle anderen

leider bin ich aus gesundheitlichen und familiären Gründen „gezwungen“ mich mehr um mich und die Familie zu kümmern und mich aus dem „elektronischen“ Leben zurückzuziehen. Zwar werde ich privat noch ab und zu in Facebook, Google+ und Twitter unterwegs sein, doch werde ich nicht mehr bloggen, keine neuen Rezepte veröffentlich und auch nicht weiter mit Asche experimentieren.

Vielleicht geht es bald schon wieder besser. Aber erstmal ist das Real Life wichtiger.

Ich bin mir sicher, Ihr werdet das verstehen.

Damit Ihr auch zukünftig die Informationen abrufen könnt, die ich in liebevoller Kleinarbeit zusammengetragen habe, bleiben die Blogs online.



grillen auf dem Balkon Die meisten Menschen wohnen in einer Wohnung, bei etwas Glück haben sie sogar einen Balkon dabei. Doch auch ohne Garten und auf einem kleinen Balkon muss man nicht auf einen Grill bzw. Grilltag mit Familie und Freunden verzichten. Ich zeige Euch heute, was es beim Kauf von kleinen Balkongrills zu beachten gilt und wie man aus wenig am Meisten herausholen kann und das ganze auch noch unter 100 Euro bleibt. Auf geht's zum idealen Grill-Sommer.

Ein Grill muss her

Als erstes muss ein Grill her. Von Einweg- oder Wegwerfgrills halte ich nichts, weil man damit die Umwelt und den Geldbeutel unnötig belastet.
Ganz klar, klein muss er sein, damit er nicht allzuviel Platz wegnimmt und man ihn auch nach dem Grillen gut verstauen kann. Aber dennoch eine möglichst große Grillfläche sollte er haben, damit viel draufpasst. Und am besten mit Deckel, so hält und verteilt sich die Hitze besser. Ausserdem minimiert es dann den Qualm - den lieben Nachbarn zuliebe. Dennoch kein Elektrogrill, man will ja schliesslich den rauchigen Holzgeschmack am Grillgut haben. Ich musste bei diesen Kriterien ziemlich lange suchen. Fündig wurde ich bei einem Edelstahl Barbecue - Tischgrill mit Warmhaltefläche. Gibt es für um die 50 Euro. Gesagt - getan - bestellt und nach wenigen Tagen da. Der Zusammenbau war kinderleicht und ich muss sagen für einen Grillabend mit 2-4 Personen reicht der locker. Sehr praktisch ist der herausnehmbare Grillkohleeinsatz zum einfachen entleeren und ohne groß rumzudreckeln. Der Grill hält die Hitze sehr gut und verteilt optimal. Also von dem her ist der Grill sehr empfehlenswert. Ausserdem ist der Rost bzw. der Abstand zwischen den Gittern so schmal, dass das Gemüse nicht durchfallen kann und damit habe ich mir schon den Kauf einer Gemüseschale gespart.

Grill mit HolzkohleKommen wir nun zur Holzkohle. Hierbei ist unbedingt darauf zu achten, dass das Holz dafür aus heimischen Laubholz-Wäldern kommt und kein Tropenholz verwendet wurde. Preislich liegt der 15kg-Sack um die 20 Euro.
Dann braucht man noch Anzünder. Da achtete ich besonders auf deren umweltverträglichkeit. Denn gerade bei Kohle und Anzünder sollte man auf schadstofffreie Bio-Qualität achten, wer will schon, dass sein Grillgut mit Chemie gebruzzelt wird. Also hier auch nochmal um die 5-10 Euro für 50-100 Anzünder.

Grillbesteck war meiner Meinung nach nicht nötig am Anfang, ich kaufte lediglich eine Grillzange aus Edelstahl mit Holzgriff für 5 Euro.
Und das restliche Zubehör, wie z.B. ein paar Holz- oder Metallspiesse hat man normalerweise ja eh schon zu Hause rumliegen.

Tja, alles zusammen kommt man so nicht mal auf 90 Euro. Damit kann man schon richtig was anfangen und die Qualität der Produkte ist dennoch sehr gut.

Grilltag © MayaUnser erstes Grillwochenende war ein voller Erfolg, schaut selbst. Sieht das nicht alles Megalecker aus? Die Rezepte dazu habe ich in mein Rezeptbuch gepackt, damit auch Ihr was davon habt. Ihr fiindet sie in der neu angelegten Kategorie "Grillzeit". Ich bin mir sicher, dass es bald noch viel mehr Rezepte werden und ich würde mich freuen, wenn auch Ihr mir Eure Ideen schickt.








Diesen Beitrag teilen


Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Maya auf Pinterest

***Werbung***


g-amen.de

 

 

 

Bitte beachten: Alle Informationen dieser Homepage wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen getragen. Sie ersetzen jedoch keinen Arzt/Heilpraktiker. Wir übernehmen keine Gewähr oder Haftung für Schäden jegl. Art, die aus der Verwendung der Daten dieser Homepage resultieren. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an einen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Copyright © 2009-2016. All Rights Reserved. Made in Füssen (Allgäu, Germany, Earth, Milky Way)

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz