Spankers

Mayas Blog über aktive, gesunde, natürliche & nachhaltige Lebensweise

Zug um zug ziehen meine Rezepte auf meinen Rezepteblog www.88mk.de um

Leben im FlussHeute möchte ich über ein mir wichtiges Thema schreiben, welches vielleicht nicht so ganz zum Rest des Blogs passt, in meinem Leben aber eine große Rolle spielt, vielleicht interessiert es den Einen oder Anderen dennoch genauso wie es mich fasziniert:
Ich glaube, was mir vor ein paar Tagen passert ist, kennt jeder: Ich hatte richtig super Laune, es war ein toller Tag. Bis ich jemandem begegnete, der total übel gelaunt war und seine schlechte Laune an mir ausgelassen hat. Anschliessend war auch ich mies drauf, mein Tag gelaufen.

Weiterlesen ...

nur mit Wasser gewaschenIch hatte schon öfter davon gelesen, dass es immer mehr Menschen gibt, die wieder dazu zurückkehren, die Haare ohne Shampoo („No Poo“ ), nur mit Wasser (WO – water only) zu waschen. Das machte mich so neugierig, dass ich im Rahmen meiner Zero-Waste-Umstellung, das ebenfalls ausprobieren wollte. Einerseits um Müll und Geld zu sparen, andererseits weil mich die Idee reizte, dass es von Natur aus ohne Shampoo gehen musste. Denn wenn man so zurückdenkt, die Höhlenbewohner (und die anderen menschlichen Vorfahren) hatten sicherlich weder Shampoo noch Seife und wurden auch sauber.

Weiterlesen ...

RückenschmerzenVor ein paar Tagen kamen die ersten Auswertungen des BKK Gesundheitsreports 2016 heraus. In den letzten 10 Jahren nahmen die Krankmeldungen für Muskel- und Skeletterkrankungen (vor allem Rückenleiden) stetig zu. Nun, erstmals nach 10 Jahren, berichtet die BKK, dass die Krankentage in diesem Bereich zurückgingen.

Rückenbeschwerden immer noch die Nummer 1


Dass die Krankheitstage zurückgehen ist zwar positiv, aber solange Rückenschmerzen ein „Spitzenreiter“ bei den Krankschreibungen sind, gibt es noch viel zu tun. Dabei ist es aber unmöglich zu sagen, in welchen Berufen und Branchen am meisten Rückenbeschwerden auftreten, denn das ist eigentlich quer durch alle Berufszweige. Es kommt bei schweren körperlichen Jobs wie auf dem Bau, vor aber genauso bei Kindergärtnerinnen und auch den typischen sitzenden Berufen im Büro. Leitende Angestellte sind allerdings weniger davon betroffen.

Weiterlesen ...

DeosSchweiß ist ein natürlicher und wichtiger Vorgang im Körper. Doch leider stört er uns immer. Ich habe ein paar Dinge zusammen gesucht, die helfen können, wenn man unter (zu viel) Schweiß leidet oder einfach weniger davon möchte. Doch zunächst ein paar wichtige Worte zu Schweiß

Weiterlesen ...

Slendertone passt immerVor knapp einem halben Jahr habe ich mir einen Slendertone Bauchtrainer gekauft. Eigentlich mehr aus Neugier und natürlich mit der Hoffnung, dass er mir einen super-sixpack-Bauch zaubert - ok, Spaß beiseite, ich hatte keine große Erwartungen und nach den Monaten des Testens doch einige erstaunliche Dinge zu berichten.

Weiterlesen ...

Polar LoopEigentlich hatte ich mir zu Weihnachten einen Activitätsträcker gewünscht, aber wie so oft im Leben bekommt man nicht das, was man möchte. Und so habe ich mir eben selber Einen gekauft. Anhand welchen Kritierien ich mir den Tracker ausgesucht habe und wie meine Erfahrungen damit sind, möchte ich Euch hier erzählen.

Weiterlesen ...

positiv denkenIch war nun wieder einige Zeit im Krankenhaus und konnte dabei über vieles nachdenken. Alles tritt in den Hintergrund, wenn die Gesundheit leidet. Bei mir wurde schon im zarten Alter von 14 Jahren eine Krankheit diagnostiziert, welche nicht heilbar ist. Das warf mich damals (mitten in der Pubertät) total aus der Reihe und ich verbrachte Jahre im Krankenhaus wo man durch diverse Operationen versuchte mein Leiden zu lindern. Mit mässigem Erfolg. Mir wurde erklärt, ich könnte niemals Kinder bekommen und würde spätestens mit 40 im Rollstuhl sitzen.

Weiterlesen ...

WasserAus den USA schwappt mal wieder einen neue Gesundheitswelle zu uns herüber. Es ist aber keine Diät, wie erwartet und man braucht nicht viel dazu. Im Grunde braucht man nur Wasser. Klares reines Wasser. Und das soll mit richtiger Dosierung und Verarbreichung Wunder bewirken? Ich habe das mal getestet. Wunder gab es bei mir keine aber gebracht hat es einiges

So geht es

Direkt sofort und umittelbar nach dem Aufstehen drinkt man 4 Gläser Wasser was ungefähr 700-800ml entspricht. Am Anfang schafft man vielleicht nicht so viel, doch man kann die Menge eigentlich täglich um ein wenig steigern, bis die 700-800 erreicht sind.
Anschliessend führt man seine Mundhygiene und Morgentoilette durch. Das Ganze dürfte 45-60 Minuten dauern. In dieser Zeit nichts essen oder trinken.
Nachdem die 45-60 Minuten um sind kann man wie gewohnt frühstücken. Jedoch ansschliessend für mindestens 2 Stunden weder essen noch trinken.

Weiterlesen ...

Natur bietet uns GesundheitMutter Natur hält für uns eine ganze Reihe an Stoffen bereit, die bei einer Vielzahl von konkreten Beschwerden, aber auch bei grundsätzlichem Unwohlsein sehr gut helfen können – ganz ohne Nebenwirkungen.

Übergewicht, seelisches Ungleichgewicht, Bluthochdruck, Vergesslichkeit: An solchen Problemen leiden immer mehr Menschen – doch immer weniger wollen diese gleichzeitig mit konventionellen Medikamenten behandeln. Sie greifen lieber auf pflanzliche Mittel zurück, um ihre körperlichen und psychischen Beschwerden schonend und natürlich zu behandeln.

Und das ist schlau gedacht, denn Mensch und Natur bilden eine Einheit. Es ist also höchste Zeit, sich wieder daran zu erinnern, dass der Mensch nicht von der Natur getrennt existiert, sondern aus ihr hervorgegangen ist. Die Natur lebt, und der Mensch lebt in ihr.

Weiterlesen ...

FingernägelBei einer Pilzinfektion denkt man sofort an Fußpilz, also ich zumindest. Dabei ist der Nagelpilz auch nicht von schlechten Eltern. Ich weiß ich bekam meinen ersten Nagelpilz im Nagelstudio (ja auch ich habe mir eine zeitlang unechte Acrylnägel draufmachen lassen). Anscheinend wurde dort nicht ordnungsgemäß desinfinziert und nicht sauber gearbeitet, jedenfalls sahen meine frisch gemachten Nägel schon nach kurzem richtig eklig aus. Wer schon diesen Hype um Nageldesign etc. mitmacht, muss zwingend auf ein gutes sauberes Nagelstudio achten.
Um den Gang zum Arzt kommt man bei Nagelpilz keinesfalls herum, denn der Pilz ist hoch ansteckend. Und -schwupps- leidet die ganze Familie darunter.

Weiterlesen ...

GesichtssahneGerade als Veganer/in tut man sich schwer alle Inhaltsstoffe von Kosmetik zu überprüfen, ob sie vegan sind oder nicht. Glücklich wer dazu eine App hat. Doch sollten die Inhaltsstoffe der Kosmetik am besten noch fair sein und auch natürlich. Um Sicher zu wissen, was alles in der eigenen Kosmetik ist, beginnen nun viele sich Kosmetik selber herzustellen und das ist ja auch gar nciht so schwer.

Weiterlesen ...

SonneIch habe meine Mutter und Großmutter immer bewundert, beide haben ihr Leben lang nicht ein einziges Mal Sonnenschutzcreme aufgetragen und bekamen - wenn überhaupt - ganz selten ein wenig Sonnenbrand. Ich kann mich noch daran erinnern, als Kind fragte ich sie warum und Omi erklärte mir, dass sie ihre Haut schon als Kind täglich an die Sonne gewöhnt hat. Und ich muss sagen, das funktioniert ganz gut. Jeden Frühling "trainiere" ich meine Haut

Weiterlesen ...

GeldVor einer Woche startete Franzi mit Ihrem Blog "Wo gehts zum Gemüseregal?" einen interessanten Test. Sie versuchte herauszubekommen, ob es möglich ist von 20,- Euro pro Woche gesund und Bio leben zu können. Nachdem ich mir nun eine Woche lang mitansehen musste, wie die arme Franzi in Ihrem Experiment "litt", möchte ich dazu meine Gedanken und Erfahrungen loswerden.

Erstmal danke an Franzi, die so toll durchgehalten hat. Aber noch viel mehr danke ich den Menschen, die tatsächlich von sehr wenig Geld leben müssen. Egal wodurch sie in diesen Umstand gelangt sind, ob alt oder jung, ob Rentner oder Student. Wenn man nur so wenig Geld zur Verfügung hat bleibt gesunde Nahrung auf der Strecke. Ich kann mich noch gut daran erinnern, als meine Familie und ich vor vielen Jahren selber in die Hartz4-Mühle geraten sind.

Weiterlesen ...

GefahrNachdem die Chemikalie Bisphenol A (BPA) bereits wegen Gesundheitsgefährdung in Babyschnullern und -nuckeln für Furore gesorgt hat, berichten Forscher jetzt, dass dieser Stoff auch Frauen und Männern Probleme macht. Anscheinend haben Männer nach intensivem Kontakt mit Bisphenol A Errektions- und Ejakulationsprobleme sowie erhöhtes Prostatakrebsrisiko. Bei Frauen tritt erhöhtes Brustkrebsrisiko auf. Vielfach wird von Leberschädigungen und Herzerkrankungen sowie Diabetes in Zusammenhang mit Bisphenol A berichtet.

Weiterlesen ...

Maya auf Pinterest

***Werbung***


g-amen.de

 

 

 

Bitte beachten: Alle Informationen dieser Homepage wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen getragen. Sie ersetzen jedoch keinen Arzt/Heilpraktiker. Wir übernehmen keine Gewähr oder Haftung für Schäden jegl. Art, die aus der Verwendung der Daten dieser Homepage resultieren. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an einen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Copyright © 2009-2016. All Rights Reserved. Made in Füssen (Allgäu, Germany, Earth, Milky Way)

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz