SonneEndlich ist die Sonne wieder da. Es ist herrlich ihre wärmenden Strahlen auf der Haut zu spüren. Und ganz nebenbei produziert unser Körper damit das lebenswichtige Vitamin D. Dieses wird für den Knochenaufbau benötigt und führt bei Mangel zu Osteomalazie (Knochenerweichung). Vitamin D Mangel bei Kindern kann zu Rachitis führen. Deswegen muss man immer schön rausgehen und täglich ein Sonnenbad geniessen. Wenn da nicht immer die Gefahr des Sonnenbrandes wäre. Doch muss man sich gleich Schichtenweise Sonnencreme draufschmieren?

Krebs durch Vitamin D Mangel

Wusstet Ihr, dass man Gefahr läuft an Vitamin D Mangel zu erkranken, weil man durch das ständige eincremen dem Körper die Möglichkeit nimmt welches herzustellen? Wenn Ihr das nächste Mal beim Arzt seid, lasst doch einfach mal einen Test machen. Denn einer Studie zufolge sollen mehr als 70% der Menschen, die Sonnenschutzcreme verwenden, unter Vitamin D Mangel leiden. Und Vitamin D Mangel fördert die Entstehung von Krebs.

Krebs durch Inhaltsstoffe in Sonnencremes

Ob wir Krebs bekommen durch zu wenig Vitamin D oder durch die krebserregenden Substanzen in der Sonnenschutzcreme ist dann eigentlich auch egal. Habt Ihr Euch denn schon mal die Inhaltsstoffe in den Sonnencremen angesehen? Chemikalien ohne Ende, mit meist krebserregenden Inhaltsstoffen, da die natürlich schützenden Stoffe untersagt wurden. Tja, die Chemie-Industrie hat halt überall ihre Finger drin. Und ist ja klar, wenn die Natur einen Schutz bietet, den man (nahezu) umsonst haben kann, verdient ja keiner mehr daran.

Krebs durch Sonnenbad ohne Sonnencreme

Fakt ist, dass der Mensch Sonnenlicht benötigt um gesund zu sein. Dass man davon Krebs bekommt ist ein Mythos. Es ist sogar das Gegenteil der Fall, dass das Vitamin D, welches wir mit Hilfe der Sonne bilden, gegen Brustkrebs hilft. Frauen die sich öfter in der Sonne ohne Sonnenschutz aufhalten haben ein viel geringeres Risiko an Brustkrebs zu erkranken.

Obst und GemüseSelbstschutz aufbauen

Durch die Einnahme von Beta-Carotin kann der Körper selber einen Schutz aufbauen. Beta-Carotin kommt hauptsächlich in orangen und roten Lebensmitteln vor (Orangen, Tomaten, Karotten, etc) aber auch in grünem Gemüse (Spinat, Erbsen, Kresse, etc) ist es zu finden. Viel gesunde Ernährung ist sowieso wichtig, denn die Schutzfunktion ist nur so gut wie die Nahrung die wir zu uns nehmen. Wenn man sich nur von Fast Food ernährt kann man nicht erwarten, dass dadurch der Körper gesund bleibt.



Fotos:
© Maya  

Quellen:
Wikipedia
Kopp
Spiegel
Zentrum der Gesundheit

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz