Spankers

Mayas Blog über aktive, gesunde, natürliche & nachhaltige Lebensweise

Zug um zug ziehen meine Rezepte auf meinen Rezepteblog www.88mk.de um

WasserAus den USA schwappt mal wieder einen neue Gesundheitswelle zu uns herüber. Es ist aber keine Diät, wie erwartet und man braucht nicht viel dazu. Im Grunde braucht man nur Wasser. Klares reines Wasser. Und das soll mit richtiger Dosierung und Verarbreichung Wunder bewirken? Ich habe das mal getestet. Wunder gab es bei mir keine aber gebracht hat es einiges

So geht es

Direkt sofort und umittelbar nach dem Aufstehen drinkt man 4 Gläser Wasser was ungefähr 700-800ml entspricht. Am Anfang schafft man vielleicht nicht so viel, doch man kann die Menge eigentlich täglich um ein wenig steigern, bis die 700-800 erreicht sind.
Anschliessend führt man seine Mundhygiene und Morgentoilette durch. Das Ganze dürfte 45-60 Minuten dauern. In dieser Zeit nichts essen oder trinken.
Nachdem die 45-60 Minuten um sind kann man wie gewohnt frühstücken. Jedoch ansschliessend für mindestens 2 Stunden weder essen noch trinken.

Und jetzt die Umsetzung

TasseFür mich war die Umgewöhnung sehr schwierig, da ich es bisher gewohnt war zuerst am Morgen eine Tasse Kaffee beim Studium der Morgenzeitung zu trinken. Aber nach anfänglichen Entzugserscheinungen ging es trotzdem.
Ich war mir anfangs nicht sicher, welche Temperatur das Trinkwasser haben sollte. So begann ich mit kaltem Wasser, doch das schnürte mir wahrhaft die Kehle zu und das trinken wurde zur Qual. Also begann ich zimmerwarmes Wasser oder lauwarmes Wasser zu trinken. Ist gewöhnungsbedürftig aber irgendwie flutscht es viel schneller die Kehle hinunter. Wenn man bedenkt, dass viele Länder (z.B. Chinesen und Japaner) ihr Wasser heiss trinken, und dabei gesund bleiben, kann das nciht so falsch sein. Ausserdem verlangsamt kaltes Wasser die Verdauung und verfestigt gerade gegessene fettige Lebensmittel, welche damit schneller von Magen und Darm aufgenommen werden, was man ja eigentlich gar nicht will. Und sehr warmes Wasser (nicht heiss) ist ähnlich wie Tee oder Kaffee und lässt sich wunderbar trinken.

Der Part, dass ich vor dem Frühstück die Zähne putzen soll passt mit ja gar nicht. Normalerweise ist es für mich logischer zuerst zu Frühstücken und anschliessend die Zähne putzen, da man ja ansonsten nochmal die Zähne putzen müsste. Aber ok, änderte ich meine Gewohnheiten eben. Meine Trainingseinheiten liessen sich trotz allem irgendwie unterkriegen und so musste ich auf nichts verzichten.

Diesen ersten Part des Detox-Planes sollte jeder normale Arbeiter durchführen können. Wer mehr Zeit hat oder mehr entgiften möchte kann jeweils 1 Std vor Mittag und Abendessen nochmal 4 Gläser Wasser trinken. Wenn ich dran gedacht habe, habe ich auch das durchgezogen, war jedoch gar nicht so einfach inmitten von Arbeit, Umbau und Familie. Man sollte sich den Wecker dazu stellen. Denn wer mitten in der Arbeit steckt, kann sowas einfach vergessen. Ausserdem steht bei uns das Essen nicht punktlich zur Uhrzeit X auf dem Tisch sondern je nachdem wie die Kinder aus der Schule kommen.

Aber dass man für mehrere Stunden nichts trinken darf, hat mich fast in den Wahnsinn getrieben. Bei mir steht immer ein Glas Wasser auf dem Tisch und sooft ich vorbei gehe leere ich es. Damit ich auf die Menge Wasser komme, die mein Körper braucht. Auch beim Sport hat mir das Wasser gefehlt. Und ich treibe nun mal morgens Sport.

Ergebnisse, Erfahrungen und Nebenwirkungen

Zuallererst fiel mir auf, dass ich mich leichter fühlte. Als würde das Wasser jede Menge Ballast ausschwemmen. Vielleicht war das ja auch so, definitiv musste ich mehr auf die Toilette. Das ist nun mal die Nebenwirkung, wenn man viel Wasser auf einmal trinkt: vermehrter Harndrang. Solange man zu Hause ist, ist das auch kein Problem und man sollte bevor man das Haus verlässt unbedingt nochmal Pipimachen.
Schon am zweiten Tag veränderte sich meine Haut. Zuerst wurde sie ganz rauh und irgendwie eklig. Aber ein paar Tage später strahlte sie und wirkte prall, rosig und gesund. So als ob sie einige Tage den "Dreck" rausgeschwemmt hätte um danach wie neu zu erstrahlen.

Wasser soll heilen und vorbeugen

Obwohl ich bisher dachte, dass ich mich ausreichend gesund ernähre um mich nicht detoxen zu müssen, wurde ich positiv überrascht. Aber ich bin wohl nicht krank genug um mehr dazu zu sagen. Wissenschaftler möchten nämlich herausgefunden haben, dass Wassertrinken direkt nach dem Aufstehen zur Heilung und Prävention von verschiedenen Krankheiten und Beschwerden beiträgt. Das sollen unter anderem sein: Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Arthritis, Herzbeschwerden, Epilepsie, Fettsucht, Tuberkolose, Meningitis, Nierenerkrankungen, Erbrechen, Gastritis, Diabetis, Verstopfung, Gebärmuttererkrankungen, Hals- und Ohrenbeschwerden.

PET FlascheForschungen behaupten, dass sich bereits nach wenigen Tagen durch obiges Verfahren eine Verbesserung oder Heilung der folgenden Krankheiten zeigt:
Hoher Blut Druck - Besserung nach 30 Tagen
Magen-Probleme - 10 Tage
Diabetes - 30 Tage
Krebs -180 Tage

Fazit:

Ob es Wunder bewirkt oder nicht, schaden tut man sich selber definitiv nicht. Der normale durchschnittliche Mensch trinkt meist eh zu wenig und so kommt man, wenn man dreimal täglich ca. 700ml trinkt doch auch immerhin auf 2 Liter Flüssigkeit. Viele Menschen sind nämlich fortwährend dehydriert und fügen damit fortwährend ihrem Körper Schaden zu. Dies beginnt mit verminderter Leistungsfähigkeit, Kopfschmerzen, Konzentrationsstörungen (oft bei Kindern!) und endet schlimmstenfalls in Organversagen.
Ohne genügend Flüssigkeitszufuhr hat der Körper auch keine Möglichkeit sich zu entgiften. Auch wenn wir uns recht gesund ernähren so gibt es IMMER Giftstoffe, die der Körper ausscheiden oder abbauen muss. Ist er dazu  mangels Flüssigkeitzufuhr nicht in der Lage, wird der Körper die Giftstoffe im Körper einlagern und vergiftet sich damit auf Dauer selber. Somit ist dieser Kur auf alle Fälle anzuraten.


Quelle:
thinking humanity

Diesen Beitrag teilen


Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Maya auf Pinterest

***Werbung***


g-amen.de

 

 

 

Bitte beachten: Alle Informationen dieser Homepage wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen getragen. Sie ersetzen jedoch keinen Arzt/Heilpraktiker. Wir übernehmen keine Gewähr oder Haftung für Schäden jegl. Art, die aus der Verwendung der Daten dieser Homepage resultieren. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an einen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Copyright © 2009-2016. All Rights Reserved. Made in Füssen (Allgäu, Germany, Earth, Milky Way)

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz