Spankers

Mayas Blog über aktive, gesunde, natürliche & nachhaltige Lebensweise

Zug um zug ziehen meine Rezepte auf meinen Rezepteblog www.88mk.de um

KastanienJeden Herbst bringen meine Kinder Kastanien nach Hause. Doch meist verkümmern sie irgendwann in irgendeiner Ecke und verschrumpeln ungenutzt. Jetzt bin ich über eine Idee in einer Facebookgruppe gestoplert. Und zwar geht es um chemiefreies Leben und einige der Mädels dort waschen Ihre Wäsche mit Kastanien. Zuerst konnte ich das kaum glauben. Habe es aber dennoch ausprobiert mit erstaunlichem Ergebnis.
Also los, geht raus und sammelt Kastanien und dann kommt zurück und lest, was Ihr im Haushalt damit tolles machen könnt.


Und so geht es

Eigentlich ist es ganz einfach:
zuerst sammelt man Kastanien. Egal wieviele und auch egal, wenn sie etwas "verletzt" sind.
Dann entfernt man die kaputten stellen und hackt die Kastanien klein. (Manche machen die Schale mühsam weg, das ist aber gar nicht notwendig). Ich habe das zerhacken mit dem Messer gemacht. Wer dazu keine Handschuhe benutzt wird schnell bemerken, dass sich auf den Händen eine Art Film bildet, der Fett entzieht.
Andere nutzen zum zerkleinern die Küchenmaschine und mahlen die Kastanien ganz fein.
Dgehackte Kastanienann breitet man die gehackten Kastanien auf eine Tuch zum trocknen aus. Darauf achten, sie regelmässig zu bewegen, damit sie gleichmässig trocknen und nicht schimmeln. Das trocknen kann man auch im offen, schwach eingestellten Backofen vornehmen. Da ich aber auch Energie spare, lass ich es von Luft trocknen.
Sind sie nach ein paar Tagen trocken, kann man die Kastanien entweder in ein Schraubglas füllen oder in einem Beutel aufbewahren.
Für die Wäsche habe ich 3 Teelöfel der Kastanien mit 300ml Wasser in einem Extra Glas oder Flasche (mit Deckel) vermischt. Am besten wird das Ergebnis, wenn man diese Mischung über Nacht einweichen lässt und hin und wieder schüttelt. Schon nach kurzer Zeit beginnt sich das Wasser milchig zu verfärben. Vor der Wäsche dann einfach die Kastanien absieben und die Flüssigkeit auffangen. Die eingeweichten Kastanien könnten noch für eine zweite Wäsche genutzt werden, aber mit der Zeit beginnen sie unangenehm zu riechen. Ich habe sie einfach nochmal gerocknet, dann mit dem Mörser fein gemahlen und nutze sie als Handwaschpaste für hartnäckig verschmutzte Hände (z.B. nach Gartenarbeiten)
Das abgesiebte Kastanienwasser habe ich in das Waschmittelfach der Waschmaschine gegeben, so als ob ich flüssiges Waschmittel einfüllen würde. Und dann ganz normal mit 30-40° gewaschen. Den anderen Mädels zufolge, wäscht es ideal bei dieser Temperatur. Nachdem ich inzwischen zahllose Wäsche so gewaschen habe, kann ich Euch sagen: Es funktioniert. Und zwar richtig gut:
  • die Wäsche wird sauber
  • hat einen leichten frischen Duft
  • und ist unglaublich weich, man braucht keinesfalls mehr einen Weichspüler.

Fazit

Eigentlich muss ich sagen, dass ich über die Reinigungsleistung und das Weichspüler-Ergebnis echt erstaunt war. Obwohl man nicht erwarten darf, dass die hartnäckigsten Flecken und Verschmutzungen rausgehen. Aber für die normale tägliche Wäsche ist es bestens geeignet. Vor allem die Weichheit hat mich umgehauen. Und das Ganze für umsonst! Einfach raus in die Natur und mit den Kindern ein Wettsammeln machen. Bringt Bewegung, Spaß und kostet nichts, ja man spart sich Waschmittel und Weichspüler.
Btw, wer einen anderen Duft bevorzugt, als den Kastanienduft kann einige Tropfen eines Duftöles in die Wäsche geben. Ich habe z.B. an einem Tag mal 3 Tropfen Sandelholz reingetan und nun riecht der ganze Kleiderschrank danach!

hier nochmal die Kurzfassungen


Herstellung des "Waschmittels":
  • Kastanien (mit Schale) hacken
  • zum trocknen ausbreiten
  • gelegentlich wenden
  • zur Aufbewahrung dann in einen Beutel (oder Schraubglas) umfüllen und an trockenem Ort aufbewahren

Wäsche waschen:eingeweichte Kastanien
  • 3 TL gehackte Kastanien mit 300ml Wasser mischen, ggf über Nacht oder einige Stunden "Ziehen" lassen
  • gelegentlich schütteln
  • Kastanien absieben und die aufgefangene Flüssigkeit in die Waschmaschine geben
  • wie gewohnt, ohne weitere Zugabe von Waschmittel oder Weichspüler bei bis zu 40° waschen

Weiterverwendung der benutzen Kastanien:
  • wieder trocknen lassen
  • fein malen
  • als Handwaschpaste oder zum Geschirrspülen verwenden

Diesen Beitrag teilen


Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Maya auf Pinterest

***Werbung***


g-amen.de

 

 

 

Bitte beachten: Alle Informationen dieser Homepage wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen getragen. Sie ersetzen jedoch keinen Arzt/Heilpraktiker. Wir übernehmen keine Gewähr oder Haftung für Schäden jegl. Art, die aus der Verwendung der Daten dieser Homepage resultieren. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an einen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Copyright © 2009-2016. All Rights Reserved. Made in Füssen (Allgäu, Germany, Earth, Milky Way)

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz