Spankers

Mayas Blog über aktive, gesunde, natürliche & nachhaltige Lebensweise


Liebe Mitreisende, Freunde, Familie, Kunden, und alle anderen

leider bin ich aus gesundheitlichen und familiären Gründen „gezwungen“ mich mehr um mich und die Familie zu kümmern und mich aus dem „elektronischen“ Leben zurückzuziehen. Zwar werde ich privat noch ab und zu in Facebook, Google+ und Twitter unterwegs sein, doch werde ich nicht mehr bloggen, keine neuen Rezepte veröffentlich und auch nicht weiter mit Asche experimentieren.

Vielleicht geht es bald schon wieder besser. Aber erstmal ist das Real Life wichtiger.

Ich bin mir sicher, Ihr werdet das verstehen.

Damit Ihr auch zukünftig die Informationen abrufen könnt, die ich in liebevoller Kleinarbeit zusammengetragen habe, bleiben die Blogs online.



MandrainenWieder einmal befasse ich mich mit dem Thema der Ernährung. Jeder von uns möchte nur das Beste für seine Kinder. Viel Gemüse, wenig Süßigkeiten - bis auf ein paar Ausnahmen und natürlich viel gesundes Obst. Da kauft die Mama gern auch mal etwas, welches die Werbung mit „gesunde Früchte“ anpreist.

Aber zum Glück gibt es Foodwatch, die solche Leute wie mich aufklären und hinter diese Werbe-Lügen schauen.

Nehmen wir uns mal das Beispiel:  Capri-Sonne
Ja, das haben wir schon als Kinder gern getrunkten, auch meine Kids bevorzugen es beim Wandern.

Den Folienbeutel zieren Bilder herrlicher leckerer Orangen. Doch wieviel steckt wirklich darin?
Es sind tatsächlich lediglich 7% Orangensaft in der Capri-Sonne. Und wie war das mit gesunden Früchten? Es landen keine kranken oder faulen Früchte in den 7% ? Aber ist das nicht sowieso vom Gesetzgeber vorgeschreiben?

Nicht zu vergessen, dass diese wenigen Orangen aus „kontrolliert-integriertem Anbau“ sind, was aber nix mit biologisch oder gesund zu tun hat. Denn auch Pflanzenschutzmittel sind hier zugelassen.
Sogar für den leckeren Geschmack sorgen leider nur die Aromen. Total viel leckere gesunde Früchte...

ZuckerDer Hersteller der Capri-Sonne weiß zwar, wie wichtig eine gesunde Ernährung ist, und bringt das in der Werbung auch ganz toll zur Geltung. Leider aber schaffen sie es wohl mit der Umsetzung nicht so ganz. Denn pro Packung enthält eine Capri-Sonne 6,5 Stück Würfelzucker. Und das kann man leider nicht erkennen, da die Nährwerte auf der Verpackung nicht angegeben werden.

Die Hauptzutaten sind Wasser und Zucker und neben dem bisschen Fruchtsaft auch Glukose-Fructose-Sirup, was im Grunde wieder nichts anderes als Zucker ist.

Also gar nix mit perfekten Start und auch nix für Einkauf von gestressten Eltern.

Wer nun behauptet, dass in der Capri-Sonne so viel Zucker wie in einem Saft stecken...dem sei gesagt, Saft ist immer rnoch gesünder und als Durstlöscher wesentlich besser geeinget.

Für mich ist es ganz klar, dass ich die Capri-Sonne meinen Kindern nicht mehr kaufen werde. Lieber ein Saftschorle, Tee oder Wasser, das ist die viel bessere Alternative


Quellen:
abgespeist
Capri-Sonne
Bilder:
© Maya

Diesen Beitrag teilen


Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Maya auf Pinterest

***Werbung***


g-amen.de

 

 

 

Bitte beachten: Alle Informationen dieser Homepage wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen getragen. Sie ersetzen jedoch keinen Arzt/Heilpraktiker. Wir übernehmen keine Gewähr oder Haftung für Schäden jegl. Art, die aus der Verwendung der Daten dieser Homepage resultieren. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an einen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Copyright © 2009-2016. All Rights Reserved. Made in Füssen (Allgäu, Germany, Earth, Milky Way)

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz