Spankers

Mayas Blog über aktive, gesunde, natürliche & nachhaltige Lebensweise


Liebe Mitreisende, Freunde, Familie, Kunden, und alle anderen

leider bin ich aus gesundheitlichen und familiären Gründen „gezwungen“ mich mehr um mich und die Familie zu kümmern und mich aus dem „elektronischen“ Leben zurückzuziehen. Zwar werde ich privat noch ab und zu in Facebook, Google+ und Twitter unterwegs sein, doch werde ich nicht mehr bloggen, keine neuen Rezepte veröffentlich und auch nicht weiter mit Asche experimentieren.

Vielleicht geht es bald schon wieder besser. Aber erstmal ist das Real Life wichtiger.

Ich bin mir sicher, Ihr werdet das verstehen.

Damit Ihr auch zukünftig die Informationen abrufen könnt, die ich in liebevoller Kleinarbeit zusammengetragen habe, bleiben die Blogs online.



© GefroUiii was habe ich mich gefreut als neulich ein Testpaket von Gefro gekommen ist. Lauter leckere Sachen darin. Ich hab sie alle getestet und will Euch dazu meine ungeschönte Meinung sagen.
Doch zuvor werde ich kurz auf das 90. Firmenjubiläum von Gefro eingehen und was es mit dem Charity Projekt auf sich hat.

90 Jahre Gefro

1924 gründeten Josef und Ignaz Frommlet die Gebr. Frommlet Kolonialwaren hier bei uns im Allgäu. Bereits 1931 zählten sie 18 Mitarbeiter, als sie in den neuen Firmensitz umzogen. Nach dem Krieg ging es langsam doch stetig aufwärts. 1961 trat mit Robert Frommelt schon die 2. Generation in die Firma ein, welcher dann 1967 die Geschäftsleitung übernahm. Doch schon nach kurzer Zeit wurden die Kolonialwaren aufgegeben und man fokussierte sich auf Soßen, Suppen und Würzen. Schnell fanden sich viele Liebhaber der gesunden Produkte und in den 70ern erlebten sie einen regelrechten Boom. Mit Thilo Frommelt startete 1989 nicht nur die 3. Generation sondern auch das Direktmarketing. Unter seiner Führung wurde der Versandhandel (Gefro Onlineshop) ausgebaut.

Gefro ist MEHR

Neben hohen Qualitätsstandarts zählen bei Gefro Werte wie Ehrlichkeit, Anstand, Fleiß, Nachhaltigkeit, Mut, Gewissenhaftigkeit und Bodenständigkeit zum Erfolgskonzept des Familienunternehmens.
Denn der Inhaber und Geschäftsführer Thilo Frommlet ist weniger Chef sondern mehr ein Freund. Ihn interessieren Belange von Belegschaft genauso wie die der Kunden und der Umwelt.

Geld zu verschenken

Zum Firmenjubiläum verschenkt Gefro 9 x € 900,- und 1 x € 9.000,- an Einrichtungen oder Personen, die sich für soziale Projekte engagieren. Vorschläge kann jeder einreichen. Wenn Du der Meinung bist, (d)ein Projekt braucht finanzielle Unterstützung dann bewirb Dich einfach bei Gefro bis 15. April 2014. Aus allen Einsendern werden die 20 besten Ideen nominiert unter denen dann alle Gefro Kunden abstimmen können, welches soziale Projekt das Beste ist.

Mein Test

Mein Testpaket von Gefro enthielt folgende Produktemein Testpaket
  • - Gewürz-Pfeffer (180g) (vegan)
  • - Sauce Bolognese (240g) (vegan)
  • - Bella Italia (100g) (vegan)
  • - Salat Gewürz (130g) (vegan)
  • - Suppen Würze (250g)
  • - Pesto Verde (1-Portion-Beutel)
  • - Helle Soße (90g)
  • - Soße zu Braten (130g)
  • - Jägersoße (130g) (vegan)
  • - Kochbuch "Einfach besser kochen" Band 2
  • - Messer (sehr scharf!)

Und ich habe auch gleich losgelegt, denn in den Kochbuch hat es so leckere Rezepte. Ich glaube, inzwischen habe ich wirklich den Großteil schon nachgekocht bzw veganisiert, da doch einiges mit tierischen Komponenten enthalten ist. Trotzdem war ich überrascht, dass sich auch viel Veganes darunter befindet.

Zuallererst hatte ich kaum Obst und Gemüse im Haus und deswegen nur ein paar Kartoffeln gekocht, eine Handvoll Erbsen dazu und das Pesto Verde. War total einfach, schnell gemacht und megalecker. Die Kids haben es sowas von geliebt. Leider nicht vegan, weswegen ich nur ein bisschen probiert habe (lecker).

SchupfnudelpilzpfanneMein absoluter Liebling aus dem Kochbuch war die Schupfnudelpilzpfanne von Seite 160. Doch habe ich eine Pilzmischung genommen statt nur Champignons und mit Sojayoghurt veganisiert. Durch die eigen hergestellten Schupfnudeln war das so megalecker und hat unglaublich gut mit der Jägersoße harmoniert. Dabei fiel mir auf, dass man für die angegebenen 60g Jägersossenpulver vom Rezept schon das halbe Döschen braucht. Auf die Dauer gibt das viel Müll. Zwar kann man auch eine größere Dose mit 300g kaufen, aber so lecker wie die ist, sollte es sie im Kilo-Pack mindestens geben. Mein Rat an Gefro: Am besten in einem Einmachglas oder alternativ im Nachfüllpack verkaufen. Das Einmachglas könnte man prima wiederverwenden (z.B. um Marmelade einzukochen, etc) und würde der Umwelt was Gutes tun.

Die Jäger-Soße war von den Testprodukten mein Favorit. Leider kam schon beim öffnen des Döschens die Enttäuschung, dass die Dose zu einem Drittel leer ist. Klar steht aussen das Gewicht drauf, doch sieht einfach wenig aus, wenn eine Dose nicht voll ist. Was mir aber sehr negativ an der Jägersosse aufgefallen ist, ist dass sehr viel Zucker enthalten ist (als Dextrose, Maltodextrin, Karamellzucker und Zucker). Ist ja schön, dass nur 1,1g Fett pro 100ml sind, aber nicht wenn dafür der Zuckeranteil höher ausfällt. Weiterhin ist Mononatriumglutamat enthalten. Ein Geschmacksverstärker. Doch muss ich sagen, dass diese wiederum aus natürlichen Quellen gewonnen wird. Wer es nicht weiss, in vielen natürlichen Produkten ist Glutamat enthalten. z.B. in Tomaten und Hefe. Insgesamt ist die Soße megalecker.

Noch ein so tolles Rezept waren die Spaghetti-Nester in Balsamico von Seite 88. Die Gewürzmischung "Bella Italia" hat das so verdammt lecker gemacht und wird vermutlich bei mir noch recht oft Verwendung finden. Zum Beispiel in einfachen Pasta-Gerichten oder ich versuche es mal auf einer selbstgemachten Pizza.

Von der hellen Soße war ich etwas enttäuscht, gleich zu Beginn stellte ich fest, dass das Döschen nur zur Hälfte gefüllt war, obwohl es dieselbe Größe wie die anderen 130g-Dosen hat. Da erschrickt man als Verbraucher schon. Beim zweiten Blick sah ich dann, dass es nur 90g sind. Ich machte den Kindern damit u.a. kleine Sojahackbällchen in heller Soße und die Jungs waren zufrieden. Da auch diese Soße nicht vegan war, probierte ich sie nur ein wenig. Vom Geschmack her wie eine helle Soße sein soll, aber die Zutaten zeigen wieder viel Zucker in unterschiedlichsten Formen.

Der Gewürzpfeffer ist so lecker, dass er von uns für sehr vieles verwendet wurde. Mein Mann ist ja ein Pfeffer-Liebhaber und war total begeistert.

Die Sauce Bolognese mit Soja ist für Veganer ideal wenns zwischendurch mal schnell gehen muss. Geschmacklich gut und auch prima als Lasagne einsetzbar.

Mein Mann liebt das Salat-Gewürz, ich durfte gar kein anderes Dressing mehr machen. Lässt sich auch gut kompinieren mit Mayo, Joghurt, Senf, etc und hat sich als sehr vielseitig erwiesen. Dennoch ist es mir zu süß, aber ich bin auch der Essigsaure Typ.

gebratenes SommergemüseAm vielseitigsten war jedoch eindeutig das Suppen Gewürz. Im gebratenen Sommergemüse mit Kräuterdip und Rosmarinkartoffeln kam es hervorragend zur Geltung. Aber ich habe in den letzten Wochen so viele tolle Sachen gekocht, ich kann schon gar nicht mehr sagen, was alles supertoll war, weil das Meiste hervorragend geschmeckt hat. Zugegebenermassen hätte ich mir dieses Kochbuch normalerweise nicht gekauft. Doch inzwischen kann ich es nur empfehlen. Denn die unveganen Zutaten lassen sich sehr einfach ersetzen und die Rezepte sind einfach lecker. Ich freue mich schon auf die Spargelsaison, denn diese Rezepte habe ich bisher noch nicht ausprobiert.

Fazit

Ich fühle mich geehrt, dass ich zum Jubiläum mit einem Test der Produkte teilnehmen durfte.

Geschmacklich waren die Sachen sehr gut bis mega-hervorragend. Ich bin zwar mehr dafür alles frisch zu kochen, doch das ist nun mal nicht allen Menschen möglich. Da bieten Gefro eine gute Alternative für gesunde Ernährung und so können auch Berufstätige einfach besser kochen.

Leider steckt in vielen Gefro Produkten Zucker (Maltodextrin, Dextrose, etc). Da Zucker nicht gesund ist könnte man diesen problemlos durch Birkenzucker (Xylit) ersetzen, was nebenbei gesagt, auch figur- und zahnfreundlicher wäre.

Toll ist es, dass die Produkte gut gekennzeichnet sind, ob sie laktosefrei, glutenfrei, vegetarisch, vegan und/oder bio sind. Sehr schön finde ich, dass es auch eine Auswahl an Biolebensmitteln gibt.

Wer von Euch Gefro noch nicht kennt, kann sich gern ein kostenloses Testpaket senden lassen.

News über Produkte und leckere Rezepte findet man auf deren Facebook-Page

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Diesen Beitrag teilen


Datenschutz HinweisSocial Sharing powered by flodjiSharePro

Maya auf Pinterest

***Werbung***


g-amen.de

 

 

 

Bitte beachten: Alle Informationen dieser Homepage wurden nach bestem Wissen und Gewissen zusammen getragen. Sie ersetzen jedoch keinen Arzt/Heilpraktiker. Wir übernehmen keine Gewähr oder Haftung für Schäden jegl. Art, die aus der Verwendung der Daten dieser Homepage resultieren. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an einen Arzt oder Heilpraktiker Ihres Vertrauens.
Copyright © 2009-2016. All Rights Reserved. Made in Füssen (Allgäu, Germany, Earth, Milky Way)

Wir benutzen Cookies um die Seite benutzerfreundlicher zu gestalten. Mit der Nutzung dieser Seite erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Infos zum Datenschutz